Design wechseln

Start » Reviews » THE BOSSHOSS - ELECTRIC HORSEMEN

THE BOSSHOSS - ELECTRIC HORSEMEN

THE BOSSHOSS - ELECTRIC HORSEMEN

CD Electrola / Universal Music 05.05.2023
  9 / 10

Weitere Informationen:
https://www.thebosshoss.com/home/
https://www.facebook.com/thebosshoss


“Electric Horsemen are on the road again“, singen THE BOSSHOSS und los geht es mit dem Ritt, der uns zwischen Trab, Tölt, Pass und Galopp durch die Landschaft von Elektronik und Country bringt.

Wie der Titel des Albums schon vermuten lässt, gehen die Pferdchen und die Cowboys nicht alleine durch die Prärie. Sie haben auch die aller neueste Erfindung namens Elektronik dabei. Ein Trio das Staub aufwirbeln möchte und dies auch tut.

Die Elektronik die THE BOSSHOSS unterstützt, geben den Interpretation von modernem Country die sich durch Melodien und durch die Stimmen von Alec aka Boss Burns und Sascha aka Hoss Power auszeichnet eine zusätzliche Note.

Die Band macht zum Glück nicht den Fehler und bringt die elektronische Komponente zu dominant auf die Aufnahme. Die Elektro-Komponente unterstützt und das so gut, dass sie bei manchen Songs kaum auffällt. Der Sound wird dadurch noch fetter und wuchtiger. Die Melodien und der Gesang werden dadurch noch mehr betont und geben den zwölf Songs noch mehr Wirkung.

Als Gäste haben die Berliner auf diesem Album Ilse DeLange auf “You“, Electric Callboy auf “Nice but No“ und Michael Patrick Kelly (aka Paddy Kelly) auf “Best Friends Forever“ dabei. Als alter Punker frage ich mich natürlich, warum überhaupt irgendjemand mit der Kelly Family was zusammen macht, aber wahrscheinlich sind die Zeiten von “Der Rhein ist tot“ vorbei. Schließlich gibt es die Band die diesen Song veröffentlicht hat auch nicht mehr. Die Zeiten ändern sich und das Rad der Zeit lässt sich nicht aufhalten.

Es fällt mir schwer einen Song aus dem Album herauszupicken und diesen als Hit zu bezeichnen. Alle Songs sind durchgehend sehr gut. Sie grooven, sie haben Wucht, Kraft und selbst die ruhigeren Liedern kommen nie kitschig oder überproduziert daher.

THE BOSSHOSS wissen einfach wie es geht und auch wenn es bestimmt den ein oder anderen Fan geben wird, der dieses Album zwiespältig sieht, so nehme ich an, dass die meisten Fans das nicht so sehen. Dafür sind die Songs einfach zu gut. Hervorzuheben ist natürlich auch die wirklich fantastische Produktion.

THE BOSSHOSS aus Berlin haben es einfach immer noch drauf.

Hut ab!


Geschrieben von Frank am 09.05.2023, 20:32 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

THE CRIMSON GHOSTS - FOREVERMORE

CRIMSON GHOSTS haben ein neues Album veröffentlicht. Es ist ein Album welches in einem Digipack mit einem richtigen dicken Booklet daherkommt. So ein dickes Booklet gibt es mittlerweile selten...

Weiterlesen

Kreator - Hate Über Alles

Als Laie in einem Musikgenre freue ich mich, wenn ich mich auf bekannte Marken verlassen kann, die für Qualität stehen. KREATOR hat diese Funktion für Pott-Thrash-Metal, und seit Jahren hat die...

Weiterlesen

LÜGEN - III. (Tape / Download / Stream)

Album Nr. 3 ist gerade raus, da ist es aus und vorbei mit der Band.... Schade, grade habe ich mein erstes Album der Dortmunder Band LÜGEN erhalten, da löst sich die Band nach 6 Jahren auf.......

Weiterlesen

BUBONIX - THROUGH THE EYES

Was kennen wir aus Limburg an der Lahn? Es gibt da schön sanierte Fachwerkhäuser u.a. das “Haus der sieben Laster“. Das hat nichts mit Lastkraftwagen zu tun, sondern was mit der Bibel. Und...

Weiterlesen

WISECRÄCKER - vida en color (LP, CD, Digital)

Ich muss zugeben, ich habe ein schlechtes Gewissen ! Nicht weil ich das 5te Album von WISECRÄCKER erst jetzt, 6 Wochen nach der Veröffentlichung, bespreche. Das kann passieren, das ist ja...

Weiterlesen

DER BUTTERWEGGE - ALLE DREHEN DURCH

DER BUTTERWEGGE bringt ein neues Album raus. Es ist ist mittlerweile sein 5. Album. Butter, wer? Der Kopf der Band, Carsten Butterwegge, scheint im Ruhrpott ein richtiger Tausendsassa zu...

Weiterlesen