Design wechseln

Start » Reviews » POPPERKLOPPER - WAHNSINN WELTWEIT

POPPERKLOPPER - WAHNSINN WELTWEIT

POPPERKLOPPER - WAHNSINN WELTWEIT

CD Aggressive Punk Produktionen 29.09.2023
  10 / 10

Weitere Informationen:
http://www.popperklopper.com/
https://www.facebook.com/popperklopperpunk


Jeden Tag an dem man vor die Tür geht, begegnet einem doch mindestens ein Mensch, bei dem man sich fragt, wann diese Person beschlossen hat, an der Evolution nicht mehr teilzunehmen. Sind die alle wahnsinnig oder bin ich das?

Jeden Tag an dem man den Fernseher einschaltet und Nachrichten oder RTL2 oder beides schaut, fragt man sich, was ist das da draußen los? Was machen die Menschen mit sich selber und mit anderen?

Nicht nur hier sondern weltweit.

Es ist “Wahnsinn weltweit“!

Da hat POPPERKLOPPER mit dem Titel ihres neuen Albums mal so richtig den Nagel auf den Kopf getroffen. Das Cover zum neuen Album sieht auch genau so aus, wie die Welt. Aus den Fugen geraten. Krieg, Zerstörung, Rassismus, Raffgier, Feuersbrünste...

Im Wendejahr 1989 gegründet und immer ein Trio geblieben. Carsten und Lars sind seit Anbeginn dabei, was alles andere als selbstverständlich ist. Ich würde zu gerne jetzt einen kurzen Abriss bringen, über das Wirken der Band die sich in der Eifel gegründet haben und wie sich auf mich gewirkt haben und wirken. Wenn ich damit anfangen würde, wäre das hier aber keine Review mehr, sondern würde ein kleines Buch werden. Das schreibe ich gerne, wenn es etwas in die Richtung “Tribut to Popperklopper“ oder “Wie Popperklopper die Menschen um sich herum prägt“ geben sollte.

Widmen wir uns also dem zwölften Album (oder dreizehnten, je nach dem wie man zählt).

Es war ein wenig wie Weihnachten, na ja, wie Nikolaus, als die CD bei mir ankam und ich die Folie entfernte. Das ist also das neue Werk. Voller Vorfreude legte ich den Silberling in die Anlage, drehte auf und fing an zu lauschen.

Ach ja, das ist Popperklopper!“

Das ist ein neues Lied“.

Ach, das ist neu? Klingt wie typisch Popperklopper“

Ein kleiner Dialog aus dem trauten Heim.

Dieser typische Song ist “Panik und Angst (S.O.S.)“. Dieser Song hat alles für was die Band steht. Schnelle Riffs, aggressives Gitarrenspiel, ein treibendes Schlagzeug und intelligente Texte. Astreine Pogo-Nummer. Ein Song der 100% POPPERKLOPPER ist.

Die Band hat sich in ihrem 34 Jahr auch ein paar Gäste ins Studio eingeladen. Es singt unter anderem Gunnar von Dritte Wahl und Sven von Graupause mit. Die Gäste unterstützen die Band, nehmen aber relativ wenig Raum ein.

POPPERKLOPPER haben 13 Songs auf dieses Album gebannt, die sehr abwechslungsreich sind. Es gibt die schon angesprochenen astreinen Pogo-Nummern, es gibt ´77er-Streetpunk-Nummern, es gibt rockige Stücke bei denen Sänger und Gitarrist Carsten sich an seinem Instrument richtig ausleben kann und hier und Da immer so ein paar kleine oder größere Einflüsse die nicht immer aus dem Punk kommen.

Abwechslung kennt man von den bisherigen Alben, auch das einige Stücke in englisch gesungen sind. Songs mit Patti Pattex sind hier sicher die bekanntesten Lieder.

Die Texte sind, wie immer bei POPPERKLOPPER nah am Leben. Die Texte handeln über Sexismus, Medikamentensucht, Entwicklungen von Menschen und über die Entwicklung der Welt und der Menschen im Allgemeinen und Besonderen.

WAHNSINN WELTWEIT ist ein typisches Album von POPPERKLOPPER und doch ist eine Weiterentwicklung zu hören und natürlich spielt auch die Lebenserfahrung des Trios in die Lieder, die häufig in der Ich-Form gesungen sind. So kommen die Texte sehr persönlich, sehr greifbar, verständlich rüber.

Es gibt viele Menschen die POPPERKLOPPER so wie ich Anfang der 1990er Jahre kennengelernt haben und diese Band seitdem begleiten. Das zeugt nicht nur von Treue sondern auch von der großen Klasse der Band. Auch wenn POPPERKLOPPER lange nicht mehr so viel spielen wie noch in den ersten 15 Jahren ihres Bestehens, so ist die Freude auf das nächste Konzert um so größer.

POPPERKLOPPER, da habt Ihr ein tolles Album gemacht!

Wir sehen uns 2024!


Geschrieben von Frank am 13.09.2023, 21:03 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

POPPERKLOPPER - wahnsinn weltweit

34 Jahre gibt es POPPERKLOPPER nun schon und abgesehen von ihren musikalischen Outputs Anfang der 2000ner und ihren unvergesslichen Bandnamen, weiß ich eigentlich nicht so viel von ihnen. ...

Weiterlesen

FAREWELL SIGNS - dead body language

Es ist immer wieder erstaunlich, dass aus Bayern so geile Musik kommt, bei so schwierigen Voraussetzungen (CSU, Freie Wähler, Katholisch, Konservativ...) !!! Allerdings veranstaltet auch Pumuckl...

Weiterlesen

MARCH - GET IN

Nein, ich bringe jetzt nicht den Spruch mit dem MARCH durch die Institutionen... Der ist zu schlecht und wird der Band MARCH nicht gerecht. Die belgisch-niederländische Band, bestehend aus...

Weiterlesen

DER BUTTERWEGGE - ALLE DREHEN DURCH

DER BUTTERWEGGE bringt ein neues Album raus. Es ist ist mittlerweile sein 5. Album. Butter, wer? Der Kopf der Band, Carsten Butterwegge, scheint im Ruhrpott ein richtiger Tausendsassa zu...

Weiterlesen

ANGERBOYS - against a wall

Kann man in 9 Minuten die Welt zerstören ? JA ! ANGERBOYS schaffen das locker mit ihrer dritten Veröffentlichung „Against A Wall“. Gegründet 2018, erschien ihr erstes Demo 2019 und...

Weiterlesen

STOMPER 98 - STOMPER 98

STOMPER 98. Eine Band, eine Szene-Größe, ein Mythos. Seit Gründung im Jahr 1998 ist die Band nicht ganz unumstritten. Es ranken sich viele Geschichten um STOMPER98. Mit der Zeit werden...

Weiterlesen