Design wechseln

Start » Reviews » THE BEATDOWN - WALKIN´PROUD

THE BEATDOWN - WALKIN´PROUD

THE BEATDOWN - WALKIN´PROUD

CD Destiny Records 14.09.2012
  10 / 10

Weitere Informationen:
http://www.myspace.com/jointhebeatdown


Der Sommer ist vorbei!

Es wird früher dunkel.

Die Tage werden kälter.

Der Winter naht und mit ihm Depressionen und die Sehnsucht nach Wärme und Helligkeit.

THE BEATDOWN können zwar keine Helligkeit bringen, die Licht-CD ist noch nicht erfunden worden, aber sie können Wärme spenden und Depressionen erst gar nicht entstehen lassen. Wie sie das machen?

Nun, mit dem coolsten und dreckigsten Roots-Reggae seit langem.

Schon der erste Songs nimmt einen auf eine Reise mit, nach Jamaica, dort wo es warm ist, dort wo zumindest in der Illusion alles entspannt, cool und relaxt abläuft. Es ist der Sound der einen mitnimmt in eine längst vergangene Zeit. Eine Zeit in der Bob Marley noch lebte und die Karibikinsel der Ort war, der Musikgeschichte geschrieben hat. Mich erinnert der Sound auch stark an den Soundtrack des Films “Rum Diary“ mit Johnny Depp. Der spielt zwar in Puerto Rico, aber der Sound ist ein ähnlicher und die Stimmung sowieso.

Würde ich nicht wissen, dass THE BEATDOWN ihre Songs erst vor kurzem aufgenommen haben, würde ich sagen, mir spielt jemand eine alte Platte vor. Das Album klingt nicht nur nach Oldschool, es ist Oldschool!

Reggae der alten Schule, Rocksteady, Offbeat im frühen Stadium und ein Sound, der einfach nur cool ist. Vergleiche mit The Aggrolites braucht die Band nicht zu scheuen.

Und noch interessant ist, die Band kommt aus Kanada. Ein Land was auch nicht für seine karibische Wärme bekannt ist. Wenn man dort so was wie “Walkin´Proud“ aufnehmen kann, übrigens live (die komplette Band nimmt zusammen auf und nicht Instrument für Instrument)

im Studio, dann will ich gar nicht wissen was passiert, wenn die Band sich mal in die Karibik, nach Jamaica verirrt.

Bei “Walkin´Proud“ stimmt aber nicht nur der Inhalt sondern auch die Verpackung. Liebevoll in dem Design alter Reggae-Scheiben kommt das Digipack mit Booklet daher.

Perfekt passend, wundervoll oldschool.

THE BEATDOWN wirbeln mit dieser 13 Songs starken CD mehr als nur ein bisschen Staub auf, sie verursachen eine Stampede. Der Elefant auf dem Cover deutet es bereits an.

THE BEATDOWN spielen den Winter mich Leichtigkeit weg und bringen Wärme und Entspanntheit in jede Hütte. Ganz großes Kino, was die Kanadier hier geschaffen haben!

Dank an Destiny Records aus Berlin-Kreuzberg für diese wundervolle Entdeckung!

P.S.: Die Band ist in Kürze auch auf Europa-Tour ! Nicht verpassen !


Geschrieben von Frank am 18.10.2012, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

Heaven Shall Burn - Of Truth and Sacrifice

Ein Review von mir, nach Jahren, und dann gleich Metalcore. Offensichtlich habe ich bei Kollege Frank den Eindruck erweckt, als wäre ich dafür kompetent. Na klar, schließlich kenn ich sogar...

Weiterlesen

THE SUICIDE MACHINES - REVOLUTION SPRING

Vor fünfzehn Jahren hat die Band THE SUICIDE MACHINES ihr letztes Album veröffentlicht. Fünfzehn Jahre! So lange existieren viele Bands nicht. Um die Band aus Detroit war es lange Zeit recht...

Weiterlesen

DAYS N´DAZE - SHOW ME THE BLUEPRINT

Days N´Daze waren mir bisher noch nicht untergekommen. Ich war also gespannt, was mich auf ihrem neuen Album “Show me the Blueprint“ erwarten würde. Als gut vorbereiteter Schreiberling...

Weiterlesen

PEARS - PEARS

PEARS aus New Orleans veröffentlichen am 06.03.2020 ihr neues Album, welches genauso heißt wie die Band, nämlich PEARS. Es ist das dritte Album der Band und bietet immer noch das, weswegen...

Weiterlesen

VSK - AUF ALLEN WEGEN

Es gab früher mal eine Band, die hießen wie ein Teil meiner Verwandtschaft. Schwarze Schafe war für die schon ein Lob. Es waren die “Versauten Stiefkinder“. In den letzten Jahren wurde...

Weiterlesen

DUNE RATS - HURRY UP AND WAIT

Da denkst du, der Sound von BLINK 182, den alten GREEN DAY und eigentlich allem Punkrock der nur aus Guter Laune besteht, ist lange Vergangenheit, doch dann kommen DUNE RATS vorbei. DUNE RATS...

Weiterlesen