Design wechseln

Start » Reviews » THE BEATDOWN - WALKIN´PROUD

THE BEATDOWN - WALKIN´PROUD

THE BEATDOWN - WALKIN´PROUD

CD Destiny Records 14.09.2012
  10 / 10

Weitere Informationen:
http://www.myspace.com/jointhebeatdown


Der Sommer ist vorbei!

Es wird früher dunkel.

Die Tage werden kälter.

Der Winter naht und mit ihm Depressionen und die Sehnsucht nach Wärme und Helligkeit.

THE BEATDOWN können zwar keine Helligkeit bringen, die Licht-CD ist noch nicht erfunden worden, aber sie können Wärme spenden und Depressionen erst gar nicht entstehen lassen. Wie sie das machen?

Nun, mit dem coolsten und dreckigsten Roots-Reggae seit langem.

Schon der erste Songs nimmt einen auf eine Reise mit, nach Jamaica, dort wo es warm ist, dort wo zumindest in der Illusion alles entspannt, cool und relaxt abläuft. Es ist der Sound der einen mitnimmt in eine längst vergangene Zeit. Eine Zeit in der Bob Marley noch lebte und die Karibikinsel der Ort war, der Musikgeschichte geschrieben hat. Mich erinnert der Sound auch stark an den Soundtrack des Films “Rum Diary“ mit Johnny Depp. Der spielt zwar in Puerto Rico, aber der Sound ist ein ähnlicher und die Stimmung sowieso.

Würde ich nicht wissen, dass THE BEATDOWN ihre Songs erst vor kurzem aufgenommen haben, würde ich sagen, mir spielt jemand eine alte Platte vor. Das Album klingt nicht nur nach Oldschool, es ist Oldschool!

Reggae der alten Schule, Rocksteady, Offbeat im frühen Stadium und ein Sound, der einfach nur cool ist. Vergleiche mit The Aggrolites braucht die Band nicht zu scheuen.

Und noch interessant ist, die Band kommt aus Kanada. Ein Land was auch nicht für seine karibische Wärme bekannt ist. Wenn man dort so was wie “Walkin´Proud“ aufnehmen kann, übrigens live (die komplette Band nimmt zusammen auf und nicht Instrument für Instrument)

im Studio, dann will ich gar nicht wissen was passiert, wenn die Band sich mal in die Karibik, nach Jamaica verirrt.

Bei “Walkin´Proud“ stimmt aber nicht nur der Inhalt sondern auch die Verpackung. Liebevoll in dem Design alter Reggae-Scheiben kommt das Digipack mit Booklet daher.

Perfekt passend, wundervoll oldschool.

THE BEATDOWN wirbeln mit dieser 13 Songs starken CD mehr als nur ein bisschen Staub auf, sie verursachen eine Stampede. Der Elefant auf dem Cover deutet es bereits an.

THE BEATDOWN spielen den Winter mich Leichtigkeit weg und bringen Wärme und Entspanntheit in jede Hütte. Ganz großes Kino, was die Kanadier hier geschaffen haben!

Dank an Destiny Records aus Berlin-Kreuzberg für diese wundervolle Entdeckung!

P.S.: Die Band ist in Kürze auch auf Europa-Tour ! Nicht verpassen !


Geschrieben von Frank am 18.10.2012, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

JNSN - SOUNDTRACK FÜR NICHTS

Nico Jansen, erst seit 2018 bei MASSENDEFEKT und schon hat der Sänger der Band aus Meerbusch bei Düsseldorf Langeweile, zu viel Zeit oder so viel kreativen Output, dass er den Weg einer Solo-EP...

Weiterlesen

HEISCHNEIDA - HEISCHNEIDA II

Wer nördlich des Weißwurstäquators lebt hat mitunter seine Schwierigkeiten die Leute die südlich des Weißwurstäquators leben richtig zu verstehen. Von uns Preußen mal ganz zu schweigen. Wir...

Weiterlesen

KATE CLOVER - The Apocalypse Dream

Von KATE CLOVER hatte ich bis jetzt noch nie gehört, aber als ich las, dass KATE CLOVER im Vorprogramm von The Hives gespielt hatte, wurde ich neugierig. KATE CLOVER kommt aus Los Angeles und...

Weiterlesen

HOT ACTION WAXING - WAXING IS A LIFESTYLE

Will da etwa jemand das Label von Die Ärzte verulken mit “Hot Action Waxing“ statt Hot Action Records“? Oder ist das ein Werbeslogan für ein Brazilian Waxing Studio mit besonders viel...

Weiterlesen

KLABUSTERBERND - DORFREBELL

Als ich die Anfrage der Band erhalten hatte, das neue Album für ramtatta.de zu besprechen, dachte ich erst, es handelt sich um einen Rechtschreibfehler. Ich kenne die Band Klabusterbären aber...

Weiterlesen

TV CULT - colony

Es ist doch immer wieder erstaunlich zu sehen, was so alles in die Schublade “Post-Punk“ gepackt wird. Seit die Schublade erfunden wurde, landet dort meiner Ansicht nach vieles, was irgendwie...

Weiterlesen