Design wechseln

Start » Reviews » ARIONCE - ONLY YOU

ARIONCE - ONLY YOU

ARIONCE - ONLY YOU

CD Kulturkatze 11.07.2014
  5 / 10

Weitere Informationen:
http://www.arionce.com/home.html


Die Musikindustrie hat wieder Geld. Woran man dass sieht? Das sieht man daran, dass es wieder Singles gibt und zwar auch in physischer Form nicht nur für die Online-Vermarktung.
Die Single “Only You“ von ARIONCE liegt nun vor mir und wartet darauf von mir besprochen zu werden. Die vier jungen Männer auf dem Foto sehen schon so aus als ob sie Musik machen die nicht meine Welt ist. Man soll sich nicht von Oberflächlichkeiten lassen aber täuscht der erste Eindruck?
ARIONCE machen Musik die zu dem passt wie sie aussehen. Es ist gefälliger Indie-Pop, gut produziert, durchaus radiotauglich, etwas schmalzig und mit poppigen Melodien unterlegt, die sich gerade mal eben so im Midtempo befinden. Die Texte sind englisch, die (kommerzielle) Einstellung somit international. Es klingt beim mehrmaligen Hören vielleicht noch nicht ganz flüssig, was da aus den Boxen kommt, aber insgesamt ist das ganz ordentlich. Ordentlich für jemand, der diese Art von Musik mag. Musik die Ecken und Kanten nur vom Hörensagen kennt. Musik, die im Radio laufen kann. Musik die ich nicht mal für ein Schäferstündchen auflegen würde, weil das einfach nicht meins ist.
So ist es schwierig über diese 2-Track-Single ein Urteil zu fällen, da mein persönlicher Eindruck die Band nicht schlechter machen soll als sie ist. Und so übel ist das nicht, wenn man das mag, aber ehrlich gesagt, für jemand der eher Krach mag und vom Mainstream eher nichts wissen will, für den ist ARIONCE einfach nix.
Wer auf der Welle der Massen reiten möchte oder es sich dort mit seinem Board bereits bequem gemacht hat, dem wird ARIONCE gefallen.




Geschrieben von Frank am 14.07.2014, 16:24 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

HELMUT COOL - VERBESSERTE REZEPTUR

Helmut Cool? What the fuck is this? Und das Cover? Boah, ey voll trash. Und erinnert mich sofort an das legendäre Longsleeve von der Terrorgruppe “Burgerkrieg, by Terrorgruppe“. Referenz?...

Weiterlesen

Einsturz - Fliegen

Wenn ich die alten Archive so durchgucke, fällt mir der 31.01.2015 ins Auge. Ein Zeitpunkt, der den Augenblick datiert, an dem meine letzte Rezension online gegangen ist. Ein komisches Gefühl;...

Weiterlesen

JOHNNY REGGAE RUB FUNDATION - TROUBLE

Am 14.02.2020 kommt das neue Album der Kölner Band JOHNNY REGGAE RUB FUNDATION heraus. Es ist das zweite Album der Band. War das erste Album der Band aus dem Jahre 2017 (die Review bei...

Weiterlesen

POPPERKLOPPER - ALLES WIRD WUT

30 Jahre POPPERKLOPPER. Weiß noch jemand was ein Popper war? Das Internet muss man schon intensiver durchstöbern. Ist der Bandname antiquiert? Namen sind wie Schall und Rauch. ...

Weiterlesen

The Devil 'n' Us - Still Devil’s Music

Es ist tatsächlich schon sechs Jahre her, als der erste Tonträger von THE DEVIL ´N´ US mit dem schönen Namen “Devils Music“ erschienen ist. Es ist kaum zu glauben, aber so steht es...

Weiterlesen

RATHER RACCOON - Low Future

2009 gründeten sich RATHER RACOON in Bayern. Drei Männer und eine Frau die einen vom Cover ihres ersten Longplayers in einer Mischung aus Langeweile, Lethargie und möglicher Wut die zum...

Weiterlesen