Design wechseln

Start » Reviews » Cold Cold Hearts - Heartware

Cold Cold Hearts - Heartware

Cold Cold Hearts - Heartware

CD Gunner Records (Broken Silence) 11.03.2016
  7 / 10

Weitere Informationen:
http://www.coldcoldhearts.de/
http://gunnerrecords.com/index.php/artists/cold-cold-hearts/


CD rein, und es kracht! COLD COLD HEARTS hauen einen melodischen Punkrock mit kräftigem Hardcore-Gesang hin, der keinen Zweifel lässt – this is heartware. Ein amtlicher Opener, und das Album hält die Spannung in den darauf folgenden 43:45  Minuten. Wem das als Information reicht, der kann es sich jetzt kaufen. Für die Details und Besonderheiten, klicken Sie nicht weiter!

Die Kaltherzigen haben sich allesamt ihre Pfründe bereits in weiteren Bands erspielt und so auch einen bunten Strauß an musikalischen Stilmitteln mitgebracht. Dieser reicht vom primitivem Vorwärtsrocken bis zur Ballade und vor allem Tricks, wie man so etwas jeweils im Studio umsetzt. Dies ist eine Stärke des Albums, die Vielseitigkeit; die Kehrseite der Medaille ist, dass die Band ihren Stil nicht gefunden hat. Gefühlt jedes zweite Stück klingt wie eine gut gemachte Nachahmung bekannter Größen. So wildert man munter in befreundetem Territorium, aber das gewisse Etwas fehlt noch. Die Band vollbringt das Kunststück, im Einzelnen alles richtig zu machen, im Ganzen aber trotzdem seltsam eigenschaftslos zu bleiben.

Am besten gefällt mir die Band, wenn schnörkellos durchgeschrammelt wird. Die Experimente sind aber auch hörenswert, mal Schnulze, mal (setzt euch hin) Vocoder, der Spaß an der Sache ist spürbar und sicherlich ein besserer Ratgeber als ein Schema F. Und diese Stimme – irgendwie brutal, emotional, durchdringend. Sicherlich dick mit Effekten gedopt, fasziniert sie mich und bleibt hängen. Wenn COLD COLD HEARTS erst einmal herausgefunden haben, wo sie hinwollen, können Sie ziemlich groß werden.

Geschrieben von King Kraut am 17.03.2016, 21:28 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

HELMUT COOL - VERBESSERTE REZEPTUR

Helmut Cool? What the fuck is this? Und das Cover? Boah, ey voll trash. Und erinnert mich sofort an das legendäre Longsleeve von der Terrorgruppe “Burgerkrieg, by Terrorgruppe“. Referenz?...

Weiterlesen

NOWHEREBOUND - MOURNING GLORY

NOWHEREBOUND aus Austin in Texas sind seit 2010 auf der Bildfläche. In dieser Zeit haben sie es auf sieben Veröffentlichungen gebracht. Nun liegt mit “Mourning Glory“ die achte...

Weiterlesen

PEARS - PEARS

PEARS aus New Orleans veröffentlichen am 06.03.2020 ihr neues Album, welches genauso heißt wie die Band, nämlich PEARS. Es ist das dritte Album der Band und bietet immer noch das, weswegen...

Weiterlesen

LOS FASTIDIOS & ELISA DIXAN - Elisa Dixan sings Los Fastidios - Vol.2

Die italienische Band LOS FASTIDIOS hat seit ihrem Bestehen eindrucksvoll gezeigt, dass sie viele Stile spielen kann, und zwar so gut, dass es stets authentisch und ehrlich rüber kommt. Den...

Weiterlesen

BABYLOVE & THE VAN DANGOS - The Golden Cage

Das war ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk als ich unverhofft ein Päckchen bekam. Ich hatte doch gar nichts bestellt. Was kann das nur sein? Es war das neue Album von BABYLOVE & THE VAN DANGOS...

Weiterlesen

JOHNNY REGGAE RUB FUNDATION - TROUBLE

Am 14.02.2020 kommt das neue Album der Kölner Band JOHNNY REGGAE RUB FUNDATION heraus. Es ist das zweite Album der Band. War das erste Album der Band aus dem Jahre 2017 (die Review bei...

Weiterlesen