Design wechseln

Start » Reviews » BROILERS - PURO AMOR LIVE TAPES

BROILERS - PURO AMOR LIVE TAPES

BROILERS - PURO AMOR LIVE TAPES

CD Skull & Palms Recordings 25.11.2022
  9 / 10

Weitere Informationen:
https://www.broilers.de/
https://www.facebook.com/broilers


Schon bei meinen ersten Konzertbesuchen vor ungefähr 30 Jahren habe ich den Bands oft in den Ohren gelegen, dass sie unbedingt eine Live-Aufnahme herausbringen sollen. Live ist einfach mehr Atmosphäre und mehr Energie zu spüren als bei einer Studioaufnahme.

Viele Bands bringen ja mal eine Live-Scheibe heraus, vielleicht auch mal zwei. Bei den BROILERS ist es auch so, allerdings und das ist die erste Besonderheit, es sind jeweils Doppel-Alben. Und die zweite Besonderheit bei BROILERS ist ihr Werdegang.

Von einer kleinen Band aus Düsseldorf die in kleinen Clubs gespielt hat und sich in den Anfangsjahren durchaus in der Punk-und Oi-Szene wohlgefühlt hat, ist eine wirklich riesige, große Band geworden, vom Status her nur sehr wenig unter Die Ärzte oder Die Toten Hosen, wenn überhaupt.

“Puro Amor Live Tapes“ vereint 29 (!) Songs und damit ein komplettes Live-Set der Band auf zwei CDs oder drei Vinyl-Scheiben, welche auf 12.000 Exemplare limitiert ist. Alleine diese Zahl, 12.000 Exemplare 3-fach-Vinyl. Wer kann da noch mit halten?

Nun ist die Band natürlich auch für ihre liebevoll hergestellten Cover und Booklets bekannt, aber es kommt, wie immer nicht auf die Optik an sondern auf den Inhalt.

Der Inhalt hat es in sich. Es gibt Ausschnitte aus drei Konzerten, die quasi zu einer Setliste zusammengefügt worden sind. Als Berliner freue ich mich natürlich, dass gleich zwei Konzerte aus Berlin mit dabei sind und zwar einmal Waldbühne und einmal Wuhlheide aus diesem Jahr und einmal Essen, ebenfalls aus 2022.

Die Aufnahmen sind über jeden Zweifel erhaben. Selbst über kostengünstige Computerboxen kommt ein wirklich fetter Sound, den ich so bisher nur sehr selten gehört habe. Da bin ich schon gespannt, wie der Sound aus meiner Anlage kommen wird. Es wird mich umhauen, davon bin ich überzeugt.

Die 29 Songs umfassen mehrheitlich eine Auswahl der Schaffensphase der letzten zehn Jahre der Düsseldorfer Band. Das wundert natürlich nicht, denn neue Songs will man auch live spielen und soll man auch live spielen.

Die Live-Atmosphäre kommt extrem gut rüber, würde sogar sagen, dass mir kein Album einfällt wo die Live-Atmosphäre so intensiv eingefangen wurde. Es ist wirklich krass, wie das Publikum abgeht, bei jedem Song! Da werden die Songs und die Chöre vom kompletten Publikum aus voller Brust mitgesungen. Das ist beeindruckend!

Wenn ich das mit Die Ärzte vergleiche, dann würde ich sagen, das Publikum von BROILERS ist noch intensiver dabei. Ich bin schwer beeindruckt.

Die Band zeigt mit jeder Sekunde wie viel Spaß sie auf der Bühne hat und wie gut es ihr tut auch wieder auf der Bühne, auf großen Bühnen zu stehen. Band und Publikum sind zusammen glücklich!

BROILERS haben sich in den letzten 10 Jahren zu einer Band entwickelt, die die Punk-Szene noch kennt aber die Oi-Szene komplett verlassen hat. Die Düsseldorfer wendeten sich mehr dem gefälligeren deutschsprachigen Rock zu. Das ist alles nicht mehr Subkultur und die Subkultur, besonders die Oi-Szene, hat mehrheitlich mit der Band abgeschlossen.

Was ich persönlich allerdings sagen muss, dass die Songs, also die Melodien und oft auch die Texte, mich immer noch sehr ansprechen. Die Stimme von Sammy ist sehr passend dazu. Sammy nehme ich vieles ab.

“Puro Amor Live Tapes“ ist für Fans von BROILERS natürlich Pflichtstoff, dass kann man gar nicht anders sagen. Es ist eine Aufnahme, die Wärme, Liebe, Freundschaft und ganz viel Kraft gibt.

Wer die Broilers die letzten 10 Jahre nicht (mehr) gut fand, wird sich auch durch diese Veröffentlichung nicht (wieder) in sie verlieben. Es ist eben eine Stadionband geworden, mit allen guten und allen schlechten Seiten.

Vielleicht spielen sie ja auch mal wieder eine Club-Tour. Ich wäre dabei!!


Geschrieben von Frank am 30.11.2022, 20:18 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

ERNTE 77 - DAS ROTE ALBUM

Kennt jemand noch die Zigarettenmarke “Ernte 23“? Die soll es ja jetzt wieder geben. Der Gedanke an die Zigarettenmarke kam mir, als ich das Album von ERNTE 77 in der Hand hielt. Der einzige...

Weiterlesen

Kreator - Hate Über Alles

Als Laie in einem Musikgenre freue ich mich, wenn ich mich auf bekannte Marken verlassen kann, die für Qualität stehen. KREATOR hat diese Funktion für Pott-Thrash-Metal, und seit Jahren hat die...

Weiterlesen

ST. ARNAUD - LOVE AND THE FRONT LAWN

Als Rezensent bekommt man immer mal auch Musik angeboten, die nicht ganz in den eigentlichen Fokus oder Musikgeschmack passt, denn man für sich ausgemacht hat. Oft ist das Musik die mich nicht...

Weiterlesen

MONCHI: NIEMALS SATT - Über den Hunger aufs´Leben und 182 Kilo auf der Waage

FEINE SAHNE FISCHFILET. Eine Band die sich den Arsch abgespielt hat und die vor dieser elenden Pandemie das erreicht hat, womit niemand gerechnet hatte. Sie waren in einer Liga mit den ganz...

Weiterlesen

TWO STAR REVIES -  ...obsolete, out of date... (Download / Stream)

Der Name ist Programm.... Ein Review mit 2 (von 5 möglichen) Sternen . Mehr kann ich für diese 3 Songs auch nicht geben, bzw. es gibt 4 Sterne, weil das RamTatTa ja maximal 10 Sterne...

Weiterlesen

CHEFDENKER - ASOZIALDARWINISMUS

Nach sechs Jahren erscheint jetzt endlich ein neues Album von CHEFDENKER. Es ist das erste Album nach sechs Jahren. Nun wissen ja sicherlich alle, dass CHEFDENKER entstanden sind, aus Claus von...

Weiterlesen