Design wechseln

Start » Reviews » LOS FASTIDIOS - REVOLT

LOS FASTIDIOS - REVOLT

LOS FASTIDIOS - REVOLT

CD KOB RECORDS / Fire and Flames Music / Potencial Hardcore 07.03.2023
  9 / 10

Weitere Informationen:
https://www.losfastidios.net/
https://www.facebook.com/losfastidios


LOS FASTIDIOS aus Verona sind wie eine gut geölte Maschine. Irgendwie erinnern die mich an den guten, alten VW Käfer...der läuft und läuft und läuft...

LOS FASTIDIOS sind eine Band die seit vielen Jahren quasi im Tourbus lebt. Sie spielen überall in Europa, produzieren alle zwei bis drei Jahre ein neues Album und haben sich auch von den sehr harten Corona-Zeiten nicht bremsen lassen. Da haben sie eben, jeder für sich und doch zusammen, wöchentlich einen Song veröffentlicht. Das tat gut und ich habe mich immer wieder auf neue Songs gefreut, die trotz Minimal-Instrumentierung und Aufnahme über Smartphones überraschend gut waren. Als es genug Songs waren, haben sie das Ganze auf eine CD gepackt und “From Lockdown to the World“ genannt. Wie das Album ist, kannst du hier nachlesen: https://www.ramtatta.de/s/reviews/f/details/id/8692/

Danach erschienen zum 30jährigen Bandjubiläum mit “XXX - The number of the beat“ im Jahr 2021 ihr letztes neues Album mit vierzehn Songs.
Die Review bei ramtatta.de dazu ist hier unter folgendem Link nach zu lesen: https://www.ramtatta.de/s/reviews/f/details/id/9026/

Zwei Jahre sind ins Land gezogen und unzählige Konzerte später, kommt nun mit ihrem sage und schreibe 13. Album etwas Neues in die heimischen Wohnzimmer.

Um ehrlich zu sein, es ist ein Mini-Album, aber wer so viel auf Tour ist wie die Italiener, bei dem grenzt es sowieso fast an ein Wunder, so viele Aufnahmen zwischendurch organisiert zu bekommen.

LOS FASTIDIOS machen auf “Revolt“ genau da weiter, wo sie mit XXX - The number of the beat“ aufgehört haben. Da stört es auch nicht, dass es sich nur um ein Mini-Album handelt und auch, dass drei Songs Coverversionen sind und das zwei Songs schon in anderen Versionen von LOS FASTIDIOS veröffentlicht worden sind. Neben dem ersten Track der als gesprochenes Wort im allerbesten Jamaican 60ties-Stil rüber kommt, so gut, dass ich es beim Hören der ersten Worte für ein Original aus der Zeit hielt, sind also nur zwei wirklich neue Songs auf dem Album. Ein bisschen wenig...ABER...

Die Ska-Version von “Antifa Hooligan“ ist so gelungen, dass sich alleine dafür schon der Kauf dieses Mini-Albums lohnt

“I don´t wanna say to you goodbye“ hat zwar einen sehr traurigen Text, ist aber musikalisch so positiv und tanzbar, dass man gar nicht anders kann als mitzusingen und zu tanzen. Ein neuer Hit der Band!

Auf “Only You“ zeigt Elisa Dixon, dass sie nicht nur die Ehefrau von Sänger von Enrico ist, sondern auch (mittlerweile) eine tolle Sängerin. Das beweist sie auf “Only You“ von der Band Yazoo. Ein herrlicher Song, der ein Lächeln ins Gesicht zaubert und zum Tanzen animiert

LOS FASTIDIOS auf diesem Album zeigen, dass sie ganz hervorragend Ska und Offbeat mit einer ordentlichen Prise Punk spielen können. Der Streetpunk alter Tage ist aber auch nicht ganz vergessen, wie auf “Historia Triste“ von Eskorbuto zu hören ist. Streetpunk plus Oi und mit Chören. Einfach perfekt.

Dieser Tonträger ist auch gar nicht als wirklich neues Album gemeint, sondern soll in erster Linie ein Dankeschön sein. Ein Dankeschön an all die Fans, Veranstalter und Clubs, die seit Jahren zu der Band stehen und es der Band auch in den letzten drei Jahren gezeigt haben, und das in einer Zeit die für uns alle so schwer und entbehrungsreich war.

LOS FASTIDIOS zeigen, dass die Welt sich zwar weiter dreht, aber dadurch leider nicht besser wird.

LOS FASTIDIOS geben Mut.

LOS FASTIDIOS geben Kraft.

Um hier die Band zu zitieren “Music can do everything you need“.

LOS FASTIDIOS sind auf “Revolt“ in absoluter Höchstform und in meinen Augen sogar noch besser geworden, als sie auf den letzten beiden Alben schon waren.


Geschrieben von Frank am 07.04.2023, 17:09 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

HEISCHNEIDA - HEISCHNEIDA II

Wer nördlich des Weißwurstäquators lebt hat mitunter seine Schwierigkeiten die Leute die südlich des Weißwurstäquators leben richtig zu verstehen. Von uns Preußen mal ganz zu schweigen. Wir...

Weiterlesen

TALCO - INSERT COIN

“Insert Coin“...ratter, ratter, klong, klong...und dann geht es los. Die Maschine arbeitet und spuckt das Bezahlte aus. Man könnte den Titel der neuen 4-Track-EP so verstehen, dass eine...

Weiterlesen

FLOGGING MOLLY - ANTHEM

FLOGGING MOLLY...eine Band die so gut wie jedem ein Begriff ist. Seit 1997 gibt es die Folk-Punk Band. Das sind satte 25 Jahre. FLOGGING MOLLY haben sich in der Zeit gegründet, in der sich so...

Weiterlesen

ASHPIPE - GIOSTRE E BARACCONI

ASHPIPE aus Italien haben ein neues Album raus gebracht. Es ist das erste Album der Band nach acht Jahren! Zwischenzeitlich gab es zwar noch eine Veröffentlichung, allerdings war “13 years...

Weiterlesen

DER BUTTERWEGGE - ALLE DREHEN DURCH

DER BUTTERWEGGE bringt ein neues Album raus. Es ist ist mittlerweile sein 5. Album. Butter, wer? Der Kopf der Band, Carsten Butterwegge, scheint im Ruhrpott ein richtiger Tausendsassa zu...

Weiterlesen

TV CULT - colony

Es ist doch immer wieder erstaunlich zu sehen, was so alles in die Schublade “Post-Punk“ gepackt wird. Seit die Schublade erfunden wurde, landet dort meiner Ansicht nach vieles, was irgendwie...

Weiterlesen