Design wechseln

Start » Reviews » Nevermind - Schluss mit Wahnsinn!

Nevermind - Schluss mit Wahnsinn!

Nevermind - Schluss mit Wahnsinn!

CD

Die TERRORGRUPPE ist tot?! Es lebe NEVERMIND und es lebe Punkrock aus Schlitz, wo auch immer das nun sein mag. Das Schlitzer Trio hat mit dem Album „Schluss mit Wahnsinn“ ein Album veröffentlicht, das das Loch, welches WIZO und TERRORGRUPPE in der Deutsch-Punkrocker-Szene hinterlassen haben, fachgerecht stopfen wird. Ich bin mir sicher, dass diese Gruppe die Erwartungshaltung von jungen Deutsch-Punk-Fans an einer guten deutschsprachigen Punkrock-Band voll erfüllen wird. Denn mit „Schluss mit Wahnsinn“ wird der gemeine Deutsch-Fun-Punk-Fan hier auch bestens bedient…
Der stärkste musikalische Einfluss kommt eindeutig durch die TERRORGRUPPE. Besonders intensiviert wird dies dadurch, dass die Stimme von Sänger Matze mit der Stimme von Archi Alert (alias MC Motherfucker) zu verwechseln ähnlich klingt. Dies betrifft auch die Art und Weise des Gesangs.
Der Song „Ohne dich“ könnte jedoch auch von HEITER BIS WOLKIG kommen. „Verlierer“ klingt wiederum sehr stark nach WIZO. „No punks“ erinnert mich an den Stil von BASH. Der Titel „Schluss mit Wahnsinn“ klingt dann irgendwie mehr nach THE PIG MUST DIE / DAS UNTERGANGSKOMMANDO.
Böse Zungen würden jetzt bei den ganzen Vergleichen sagen, das ist alles nur ein Abklatsch von anderen Punkbands und dieser Gruppe fehlt ein eigener Stil. Das mag auch so sein, das macht die Musik meiner Meinung nach aber nicht unbedingt schlechter…
Ein richtiger Überhit ist der Akustik-Song „Alles kann passieren“, ein wunderschöner melancholischer Song mit einer gelungen Mischung aus Traurigkeit und Zuversicht, den vermutlich selbst eine Gruppe wie die TERRORGRUPPE nie hinbekommen hätte und man eigentlich nur WIZO zutrauen würde.
Das Album von NEVERMIND kann ich ohne schlechtes Gewissen weiterempfehlen. Alles in allem eine recht ausgereifte Produktion. Mir ist dieses Album auf jeden Fall lieber als ein neues Album der TERRORGRUPPE, das es jetzt zum Glück eh nicht mehr geben wird. An die Klasse von den ersten TERRORGRUPPEN Platten kann dieses Album „Schluss mit Wahnsinn“ jedoch leider noch nicht ranreichen.

Homepage: www.terrorgruppe.com - äh, ach ne Quatsch: www.nevermind-punk.de

Niels / punkstelle.de für RamTatTa Cologne

Geschrieben von Niels am 07.05.2006, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

THE SPIRIT OF SKA - 30 JAHRE PORK PIE -

Wer hat an der Uhr gedreht? Sind es wirklich schon 30 Jahre? Oder wie Dr. Ring Ding im Geleitwort zu diesem Album schreibt: How time flew since I wrote a few humble words about the 20...

Weiterlesen

LOS FASTIDIOS - JOY JOY JOY

Schon seit 28 Jahren gibt es die in Verona gegründete Band LOS FASTIDIOS. Antifaschistisch, links, engagiert und mit dem Herz am richtigen Fleck. Mittlerweile sieht man Sänger Enrico das...

Weiterlesen

LOS FASTIDIOS & ELISA DIXAN - Elisa Dixan sings Los Fastidios - Vol.2

Die italienische Band LOS FASTIDIOS hat seit ihrem Bestehen eindrucksvoll gezeigt, dass sie viele Stile spielen kann, und zwar so gut, dass es stets authentisch und ehrlich rüber kommt. Den...

Weiterlesen

RAWSIDE - YOUR LIFE GETS CRUSHED

Vor knapp zwei Jahren, beim “Teenage Warning“ - Festival in Leipzig im Felsenkeller, weit nach Mitternacht, kletterte eine Band auf die Bühne, auf die sich die Anwesenden, zumindest die die...

Weiterlesen

BABYLOVE & THE VAN DANGOS - The Golden Cage

Das war ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk als ich unverhofft ein Päckchen bekam. Ich hatte doch gar nichts bestellt. Was kann das nur sein? Es war das neue Album von BABYLOVE & THE VAN DANGOS...

Weiterlesen

THE BUSTERS - THE BUSTERS

Muss man zu THE BUSTER eigentlich noch irgend etwas schreiben? Vielleicht die bekannteste Ska-Band Deutschlands. Vielleicht die aktivste Ska-Band Deutschlands. Ganz sicher eine der ganz...

Weiterlesen