Design wechseln

Start » Reviews » SCAB - The difference between us

SCAB - The difference between us

SCAB - The difference between us

CD

SCAB aus Bayern schreiben in ihrer Bandinfo dass sie sich vom "abgedroschenen Skatepunk abheben und mit ihrem provozierendem Songwriting lieber einen ganz anderen Weg einschlagen möchten". Das gelingt dem Quartett meist ziemlich gut. Sicherlich befinden sich noch einige Stücke auf der CD, die mich doch nochmal dazu inspirieren auf ein Board zu steigen um mich ordentlich auf die Fresse zu legen. Dafür klingt die Musik von SCAB viel zu frisch und unverbraucht. Allerdings steuern SCAB mit "Otherside" oder dem grandiosen "The rebel`s song" auch Songs bei die mich wieder vom Brett runterbringen, um melancholisch auf den Poller Wiesen zu schwelgen, und um über dies und das nachzudenken. Eine CD die mich voll überzeugt und im sehr schön gestaltenem Artwork daherkommt.

Homepage

Geschrieben von Wuschel am 05.06.2006, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

THE BUSTERS - THE BUSTERS

Muss man zu THE BUSTER eigentlich noch irgend etwas schreiben? Vielleicht die bekannteste Ska-Band Deutschlands. Vielleicht die aktivste Ska-Band Deutschlands. Ganz sicher eine der ganz...

Weiterlesen

NOWHEREBOUND - MOURNING GLORY

NOWHEREBOUND aus Austin in Texas sind seit 2010 auf der Bildfläche. In dieser Zeit haben sie es auf sieben Veröffentlichungen gebracht. Nun liegt mit “Mourning Glory“ die achte...

Weiterlesen

NOX - YOU´RE ALONE BUT THAT´S OK

Kommen aus Tübingen nicht nur verstaubte Studenten? Vielleicht schon, aber aus Tübingen kommen auch NOX (eigentlich mit einem Strich durch das “O“, aber das gibt mein Rechtschreibprogramm...

Weiterlesen

THE OFFENDERS - CLASS OF NATIONS

Heißt es nicht, das siebte Album ist verflixt? Wie das verflixte siebte Jahr? Nun, THE OFFENDERS machten bis zum siebten Album mehr oder weniger das, was sie seit Gründung der Band gemacht...

Weiterlesen

The Devil 'n' Us - Still Devil’s Music

Es ist tatsächlich schon sechs Jahre her, als der erste Tonträger von THE DEVIL ´N´ US mit dem schönen Namen “Devils Music“ erschienen ist. Es ist kaum zu glauben, aber so steht es...

Weiterlesen

BEGINNINGS - RECOVER

Nach I WALK THE LINE hatte ich lange nichts mehr von Ville Rönkkö, dem Sänger der Band gehört. Seine markante Stimme hatte mich mit seiner Band I WALK THE LINE in den Bann gezogen. Seine...

Weiterlesen