Design wechseln

Start » Reviews » STAKEOUT - Wes Kind ich ess, des Fahrrad ich Klau

STAKEOUT - Wes Kind ich ess, des Fahrrad ich Klau

STAKEOUT - Wes Kind ich ess, des Fahrrad ich Klau

CD
  7 / 10

Man schreibt das Jahr 2000 in dem ein Teil dieser Jungs, die aus Berlin
kommen, sich den peinlichen Namen STUBENHOCKER gegeben hat. Nun den besitzen sie zum Glück jetzt nicht mehr und mit den jetzigen Namen fühlt man sich ein wenig mehr internationaler und man braucht jetzt auch keine Angst mehr haben, dass man mit Dumpfproll Deutschpunk belästigt wird. Diese CD wurde Ende 2005 released und ist die fünfte Scheibe der Band. Die Band bedient sich erfrischenden Humor mit Anspruch was in Richtung der frühen TOCOTRONIC, ÄRTZE geht und auch ein wenig der TERRORGRUPPE nah liegt. Doch werden diese Lieder mit der heutigen Frische
und Inhalt geboten und das mal gar nicht so schlecht. Manchmal könnt ich mir den Gesang mit mehr Eiern vorstellen. Aber so im ganzen prima 16 Lieder, die für den Sommeranfang bestens geeignet sind. Im Inlay findet man alle Texte, Grüße und
sonstigen Kram, der drauf gehört. Nett und schlicht gemacht! Im Ganzen kann
ich die Scheibe für den deutschsprachigen Zuhörer wärmstens empfehlen.

Geschrieben von The King Det. am 08.06.2006, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

JOHNNY REGGAE RUB FUNDATION - TROUBLE

Am 14.02.2020 kommt das neue Album der Kölner Band JOHNNY REGGAE RUB FUNDATION heraus. Es ist das zweite Album der Band. War das erste Album der Band aus dem Jahre 2017 (die Review bei...

Weiterlesen

RATHER RACCOON - Low Future

2009 gründeten sich RATHER RACOON in Bayern. Drei Männer und eine Frau die einen vom Cover ihres ersten Longplayers in einer Mischung aus Langeweile, Lethargie und möglicher Wut die zum...

Weiterlesen

Einsturz - Fliegen

Wenn ich die alten Archive so durchgucke, fällt mir der 31.01.2015 ins Auge. Ein Zeitpunkt, der den Augenblick datiert, an dem meine letzte Rezension online gegangen ist. Ein komisches Gefühl;...

Weiterlesen

NOX - YOU´RE ALONE BUT THAT´S OK

Kommen aus Tübingen nicht nur verstaubte Studenten? Vielleicht schon, aber aus Tübingen kommen auch NOX (eigentlich mit einem Strich durch das “O“, aber das gibt mein Rechtschreibprogramm...

Weiterlesen

Heaven Shall Burn - Of Truth and Sacrifice

Ein Review von mir, nach Jahren, und dann gleich Metalcore. Offensichtlich habe ich bei Kollege Frank den Eindruck erweckt, als wäre ich dafür kompetent. Na klar, schließlich kenn ich sogar...

Weiterlesen

LOS FASTIDIOS & ELISA DIXAN - Elisa Dixan sings Los Fastidios - Vol.2

Die italienische Band LOS FASTIDIOS hat seit ihrem Bestehen eindrucksvoll gezeigt, dass sie viele Stile spielen kann, und zwar so gut, dass es stets authentisch und ehrlich rüber kommt. Den...

Weiterlesen