Design wechseln

Start » Reviews » REDSKA - THE MIGHTY LIVE

REDSKA - THE MIGHTY LIVE

REDSKA - THE MIGHTY LIVE

CD Black Butcher Records 20.10.2014
  7 / 10

Weitere Informationen:
https://de-de.facebook.com/redskaofficial
https://www.facebook.com/redskaofficial


Kinder, wie die Zeit vergeht.
Im dreizehnten Jahr ihres Bestehens veröffentlicht die Ska-Punk-Band REDSKA aus Italien ihr erstes Live-Album.
13 Jahre in denen die Band auf unzähligen Bühnen in Europa stand.
13 Jahre in denen die Band viele Fans in ganz Europa gefunden hat.
13 Jahre in denen die Band viele Erfahrungen sammeln konnte.
Die Live - Erfahrung hört man der Band auf der CD an. Die Songs sind alle sehr sauber gespielt und kommen dabei locker und frisch rüber.
Es sind leider nur 10 Songs die Platz auf der CD gefunden haben. Auch wenn die zehn live gespielten Songs einen Querschnitt der letzten 13 Jahre darstellen, so dürften dem Fan doch einige Songs fehlen. Es sind in erster Linie die Klassiker zu hören. Die Klassiker die bei einem Konzert der Band nicht fehlen dürfen, wie “ Bella Ciao“, “La Resistenza“, “Hooligan Rude Boy“ oder “La Rivolta“.
Beim Hören des Albums merkt man sofort das REDSKA eine Band ist die dafür gemacht ist auf den Brettern die die Welt bedeuten zu stehen und mit dem Publikum Spaß zu haben.
Die Aufnahmen sind in der tschechischen Republik beim Mighty Sounds-Festival am 11.07.2014 aufgenommen worden. Das Mighty-Sounds ist mittlerweile eines der wichtigsten und größten Festivals in Europa für Musik der Subkultur geworden. Ich selber kenne niemanden der über das Mighty-Sounds etwas Schlechtes zu berichten hat. Es ist zwar ein großes Festival, aber eines wo man eine Menge Spaß haben kann.
Warum diese Live-Scheibe bei mir trotz der guten Vorzeichen keine Begeisterungsstürme auslöst liegt nicht an der Setliste (wobei man hier sicher auch noch ein paar Songs hätte einbauen können), nicht an der Band, nicht an der Aufmachung sondern an der Aufnahme als solcher. Die Aufnahme ist zwar gut, aber für mich doch etwas zu glatt. Man bekommt wenig vom Publikum mit. Die Interaktion der Band mit dem Publikum hätte größer sein können. Wenn die Band zwischen den Songs mit dem Publikum was zusammen macht, merkt man, dass vor der Bühne ein begeisterter Hexenkessel zu hören ist. Das hätte meiner Meinung nach mehr rausgearbeitet werden können. So klingt das Album wie live aufgenommen, mit in den Pausen rein gesampeltem Publikum.
Als Bonus gibt es noch drei Songs die bisher nur auf Vinyl auf der “Bella Ciao“ 7“-EP zu hören waren.












Geschrieben von Frank am 21.12.2014, 13:49 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

LOS FASTIDIOS - JOY JOY JOY

Schon seit 28 Jahren gibt es die in Verona gegründete Band LOS FASTIDIOS. Antifaschistisch, links, engagiert und mit dem Herz am richtigen Fleck. Mittlerweile sieht man Sänger Enrico das...

Weiterlesen

HELMUT COOL - VERBESSERTE REZEPTUR

Helmut Cool? What the fuck is this? Und das Cover? Boah, ey voll trash. Und erinnert mich sofort an das legendäre Longsleeve von der Terrorgruppe “Burgerkrieg, by Terrorgruppe“. Referenz?...

Weiterlesen

100 KILO HERZ - weit weg von zu hause (Vinyl mit Downloadcode, CD, Download, Stream)

Sommer, Palmen, Sonnenschein – Immer wenn ich Ska (oder in diesem Fall „Punkrock, aber mit Bläsern“ wie die 7 Jungs ihre Musik beschreiben) höre, denke ich an diese 3 heiligen Wörter –...

Weiterlesen

POPPERKLOPPER - WIR SIND MEHR

Wir sind mehr und wir hab´n schon lang genug...“ Irgendwie ist der Eindruck entstanden, dass die deutschsprachigen Punk-Bands insgesamt relativ wenig gegen die rechten Umtriebe getan haben....

Weiterlesen

TOMAS TULPE - der mann im pfandautomat (CD, Download, Stream)

TOMAS TULPE der workaholic vom Berliner Ostkreuz (da bin ich doch schon mal umgestiegen, als ich von Gesundbrunnen zur Alten Försterei mit der S-Bahn gesurft bin) schmeißt mittlerweile alle 2...

Weiterlesen

THE SPIRIT OF SKA - 30 JAHRE PORK PIE -

Wer hat an der Uhr gedreht? Sind es wirklich schon 30 Jahre? Oder wie Dr. Ring Ding im Geleitwort zu diesem Album schreibt: How time flew since I wrote a few humble words about the 20...

Weiterlesen