Design wechseln

Start » Reviews » In the Event of Fire - " Black Doves rise"

In the Event of Fire - " Black Doves rise"

In the Event of Fire - " Black Doves rise"

CD Antstreet Records 03.06.2011
  3 / 10

Weitere Informationen:
http://www.myspace.com/intheeventoffire


Cd Kritik - In the Event of Fire " Black Doves rise"

Jedes Tierchen sein...egal, das sind wieder Alltagsphrasen. Am Anfang möchte ich gern erst mal auf die Genrebeschreibung eingehen. Es ist immer wieder belustigend wieviele Arten von "Core" es gibt.
Jetzt haben wir den kunstvollen Ausdruck "Artcore", was immer das auch sein mag. In erster Linie haben wir hier eine Band, die sich nicht einig werden kann, welche Art der Musik praktiziert werden soll. 

Laut der Pressinfo gibt es den emotionalen Touch, die sich hier durch einige nett arrangierte Screams auszeichnen. Dazu sollen Punkrock Riffs dabei sein, die ich allerdings zur Zeit noch suche. Alles in allen eine gemischte Tüte ohne wirkliche Identifikation zu einem Genre, sondern auf der Suche nach dem kommerziellen Erfolg.

Insgesamt warten hier 8 Songs darauf im Radio gespielt zu werden. So klingt die Produktion, aalglatt und komplett überproduziert. Es gibt natürlich immer wieder Ansätze, die durchaus knallen. Wie z.B bei "My Pompeii" was wirklich einigermaßen gut durch die Boxen wummert . Aber mir persönlich ist das zuviel Mainstream und zuwenig Eier. Die Stimme schafft es auch nicht, da rauszukommen aus den Klischees der aktuellen Scremo-Emo Weichei Schiene. 

Sorry Jungs, das ist was für den Kurzzeitmarkt der Musikindustrie, aber nix um sich wirklich zu profilieren. Daher möchte ich das nicht weiter argumentieren, bevor es komplett zerrissen wird. 


Geschrieben von chinawild am 14.08.2011, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

THE SPIRIT OF SKA - 30 JAHRE PORK PIE -

Wer hat an der Uhr gedreht? Sind es wirklich schon 30 Jahre? Oder wie Dr. Ring Ding im Geleitwort zu diesem Album schreibt: How time flew since I wrote a few humble words about the 20...

Weiterlesen

DEATH BY HORSE - REALITY HITS HARD

en ganzen Tag bei Facebook? Und ohne Insta ist es finster in deinem Leben? Fuck Off, das ist kein Leben! Obwohl, man kann euch Online-Junkies schon verstehen, denn “Reality hits hard“....

Weiterlesen

PASCOW - JADE

Der geneigte Leser von Promozetteln ist ja vieles gewohnt, aber das was da Rookie Records schreiben, schlägt dem Fass den Boden aus. PASCOW sollen mit dem neuen Album das Genre verlassen, das sie...

Weiterlesen

RAWSIDE - YOUR LIFE GETS CRUSHED

Vor knapp zwei Jahren, beim “Teenage Warning“ - Festival in Leipzig im Felsenkeller, weit nach Mitternacht, kletterte eine Band auf die Bühne, auf die sich die Anwesenden, zumindest die die...

Weiterlesen

PIEFKE - menschenmhle (12“Vinyl mit Downloadcode, Download, Stream)

Ab nach vorne, erste Reihe und Massen-Pogo mit PIEFKE ! Also wer bei der Mucke noch sitzen bleiben kann, ist `nen Schlagerfutzi ! Mit dem deutschsprachiger Punkrock, der kein Blatt vor den Mund...

Weiterlesen

100 KILO HERZ - weit weg von zu hause (Vinyl mit Downloadcode, CD, Download, Stream)

Sommer, Palmen, Sonnenschein – Immer wenn ich Ska (oder in diesem Fall „Punkrock, aber mit Bläsern“ wie die 7 Jungs ihre Musik beschreiben) höre, denke ich an diese 3 heiligen Wörter –...

Weiterlesen